Kauf einer gebrauchten Werkzeugmaschine mit oder ohne Händler?

11 Feb. 2020

Sollten Sie eine gebrauchte Werkzeugmaschine mit oder ohne Händler kaufen? 

Im folgenden Artikel verschaffen wir Ihnen einen Überblick über die Vor- und Nachteile.

Das Web ist voll mit Angeboten von gebrauchten Werkzeugmaschinen. Die einen werden von den Besitzern direkt vermarktet - die anderen von Händlern vermittelt oder ab Lager verkauft. 

Händler verdienen am Verkauf und dem dazugehörigen Service Geld, so viel ist klar. Der Kauf einer gebrauchten Werkzeugmaschine ist jedoch mit einer Vielzahl von Entscheidungen bzw Risiken verbunden und birgt dennoch das Potential, kurzfristig dringend benötigte Kapazitäten mit der dafür perfekten Maschine zum attraktiven Preis zu schaffen. 

Ist der Maschinenhändler also nur Kostenfaktor?

Diese Frage muss jeder Kunde für sich entscheiden. Die folgenden Punkte veranschaulichen die zu bedenkenden Argumente: 

- neben Kosten zählt häufig der Faktor Zeit: Sie haben die ideale Maschine gefunden und sind von den technischen sowie kaufmännischen Daten überzeugt? Nun nur noch schnell zur Bank die Finanzierung klären. Bearbeitungszeit 2-3 Wochen. Der Besitzer der Maschine drängt auf Abschluß und Ihr Bankberater fragt zusätzliche Unterlagen an - trotz Top-Bonität. Kommt Ihnen das bekannt vor ? Maschinenhändler weisen Sie vorab auf die notwendigen Fristen hin, empfehlen im Anfangsstadium der Gespräche eine konkrete Finanzierungsanfrage und helfen beim Überbrücken von Wartezeiten durch Anzahlungen, feste Vereinbarungen mit den Abgebern oder reservieren die eigene Lagermaschine für Sie.

- Werkzeugmaschinen sind immer komplexer werdende Anlagen. Sie als "Fertiger" sind Spezialisten im Bedienen der Anlagen - das Kerngeschäft eines guten Maschinenhändler ist das Bewerten des Zustands der Maschinen sowie das Einschätzen von Risiken und Werten. Vorhandene Schäden vor der Lieferung entdecken spart bares Geld und unterstützt Sie auf dem Weg zu einer Maschine, die Sie nach einem Kauf auch schnellstmöglich wie geplant einsetzen können!
Zerspanungsbetriebe kaufen im Durchschnitt alle 2-3 Jahre eine Maschine - ein Händler besichtigt bis zu 10 Maschinen pro Woche!

Eine interessante Frage dazu: Fahren Sie einen Gebrauchtwagen zur Werkstatt oder dem ADAC zur Bewertung bevor Sie dem Kauf zustimmen, oder verlassen Sie sich ausschließlich auf die eigene Expertise?

- Ist die passende Maschine gefunden, gibt es neben der Finanzierung vieles zu klären. Abbau, Zahlungsabwicklung und Gefahrenübergang sind nur einige Stichworte, die bei der Abwicklung eines Maschinenkaufs wichtig sind. Maschinenhändler regeln dies Tag für Tag für eigene Lagermaschinen und die Maschinen der Kunden. Feste Partner in den Bereichen Finanzierung, Service für den Ab- und Aufbau sowie den Transport vereinfachen die Abwicklung und stellen sicher, dass Sie Ihre 
Investitionen im gewünschten Status erhalten und nutzen können. 


Sind Sie auf der Suche nach einem Partner für Projekte im Bereich Gebrauchtmaschinen? 

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne unverbindlich!   >> Kontakt <<


Falls Sie sich fragen wie Sie einen guten Händler erkennen, könnte Sie folgender Artikel interessieren:

Wie erkenne ich einen anständigen Maschinenhändler?